Ein Kinderrucksack mit Leine – Ich hätte nie gedacht dass mir so etwas Mal in das Haus kommt. Doch meine Freundin will so ein niedlicher Rucksack für Kinder unbedingt haben. Also darf unser Sohn nun mit einem Marienkäfer von LittleLife auf dem Rücken zum Spielplatz, Kindergarten oder zum Einkaufen laufen – Mit Leine natürlich.

Ein Kinderrucksack mit Leine – Warum?

Ein roter Kinderrucksack mit Leine von LittleLife
Kein Entkommen mehr – Ein Kinderrucksack mit Leine

Meine Freundin kam schon kurz nach dem mein Kleiner laufen gelernt hat mit einem Handgelenkgürtel oder einem Laufgeschirr. Nein, nicht für unseren Hund Cooper, für unseren nun fast zwei jährigen Sohn. Ich war stets dagegen und bis jetzt kam so etwas auch nicht ins Haus.

Doch die Situation hat sich mittlerweile seit der damaligen Diskussion geändert. Der Kleine kann schon ordentlich Rennen und meine Freundin ist Schwanger und das auch noch mit Zwillingen. Obwohl erst die Halbzeit in der Schwangerschaft rum ist, ist sie natürlich bewegungstechnisch eingeschränkt. Dem Kleinen noch hinterherrennen fällt ihr schwer. Und wenn die Geschwister dann mal da sind, wird es sicher nicht einfacher.

Damit auch meine Freundin samt Kinder außerhalb unseres Gartens sich bewegen kann, muss eine Lösung her. Und es wurde ein Kinderrucksack mit Leine von LittleLife.

LittleLife – Rucksack für Kleinkinder

Die Rücksacke von LittleLife sind für Kinder im Alter von 1-3 Jahren vorgesehen. Ihn gibt es in verschiedenen Design wie Biene, Dinosaurier, Giraffe, Kuh, Nemo, Schildkröte und Seepferdchen. Wir haben uns aber für den knalligen roten Marienkäfer entschieden.

Der Kinderrucksack hat ein Gewicht von guten 200 Gramm und ist nicht größer als ein normales Blatt Papier.

Eine Leine besitzt der Kinderrucksack von LittleLife natürlich auch. Die ist aber nicht fest integriert sondern kann mit einem Karabinerhaken an die Öse unterhalb des Tragegriffs befestigt werden.

Kinderrucksack im Test

Wie es bei einem Baby-Body der Größe 50/56 ist, bestaunen auch wir beim Kinderrucksack von LittleLife die niedliche Größe. Der erste Eindruck erweckt aber auch ein Gefühl der guten Qualität. Alles ist sauber vernäht, die Reisverschlüsse sind leichtläufig, die Gurte sind stabil und die Öse sowie der Karabinerhaken bestehen aus Metall. So wie es für einen Kleinkinder-Rucksack sein soll, befindet sich im Inneren natürlich auch ein Namensschild.

Was passt rein?

Wie viel passt in den LittleLife Rucksack rein?
Mehr als eine Vesperbox passt in den Rucksack nicht rein

Wird ein Kinderrucksack gekauft, spielt die Funktion oder das Volumen meist eine weniger wichtige Rolle. Gerade beim LittleLife, der ja nur für Kinder bis zu 3 Jahren geeignet ist, gibt es weder Seitentaschen oder viel Platz. Was passt ungefähr rein? In das zwei Liter große Staufach passen lediglich eine normale Vesperbox und vielleicht noch ein Müsliriegel rein. Für einen Trinkbecher hat der Kinderrucksack mit Leine keinen Platz mehr.

Regenschutz

Der LittleLife Rucksack mit Regenschutz
Der Regenschutz: Sieht suß aus, aber auch sinnvoll?

An der Rückwand lässt sich neben dem Staufach noch einen weiteren Reißverschluss öffnen. Hier versteckt sich ein Regenschutz beziehungsweise eine Regenmütze im gleichen Design wie der Rucksack selbst. Bei unserem Marienkäfer ist die Mütze also schwarz und hat an der Stirnseite zwei Augen. Ist zwar ganz niedlich, aber nützlich eher nicht. Wenn es mal regnet, wird ja eh eine Regenjacke angezogen.

Die Leine

Die Leine – Der eigentliche Grund, warum wir den Rucksack für Kleinkinder gekauft haben. An der Oberseite zwischen den Träger befindet sich die kleine Öse aus Metall, die sehr stabil eingenäht ist. Die Leine selbst hat eine Länge von gerade einmal 73cm was ich aber für sehr gut halte. So verschwindet das Kind nicht gleich 10 Meter weiter hinter der nächsten Ecke.

Die Leine befestigt am Rucksack für kleinkinder
Kein billiges Plastik sondern Metall – Die Öse und der Karabinerhaken

Mit dem Kinderrucksack und der Leine lässt es sich gut zum Supermarkt oder sonst wohin spazieren. Es muss aber darauf geachtet werden, dass der Rucksack sehr eng an das Kleinkind angelegt wird. Sitzt er zu locker und wird die Leine benutzt, drückt das Brustband bei stärkerem Zug auf den Hals. Das kleine Kinder mal schnell wegrennen wollen kommt dabei auch noch recht häufig vor.

Fazit: LittleLife Kinderrucksack

Der LittleLife Rucksack für Kleinkinder sieht dank den vielen Design einfach niedlich aus. Über die Qualität und Verarbeitung gibt es überhaupt nichts zu meckern. Dank der Leine kommt besonders meine schwangere Freundin mit ihm zu jedem Ort, auch wenn im Rucksack nicht viel Platz zu finden ist.

Überblick
Getestet am
Produkt
LittleLife Rucksack
Bewertung
51star1star1star1star1star

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.