Papa testet den I’m Toy Lauflernwagen aus Holz

Das Thema Lauflernwagen ist stets heiß diskutiert. Auch wenn es ein paar Standpunkte gegen eine Hilfe gibt, haben wir uns für eine Lauflernhilfe entschieden. Für unseren, damals 9 Monaten alten Sohn, haben wir den I’m Toy Lauflernwagen gekauft. Ob der Wagen ein toller Begleiter für unser Kind ist, das möchte ich im Lauflernwagen Test herausfinden.

I’m Toy Lauflernwagen

Den perfekten Zeitpunkt um einen Lauflernwagen zu kaufen, den gibt es nicht. Nachdem mein Sohn das Krabbeln übersprungen hat und sich nach dem Sitzen schon gleich die Möbel erklommen hat, war schnell klar – Es wird Zeit für einen Lauflernwagen.

Die Art und Weise von Lauflernwagen variiert stark. Mit den einen können Spielsachen transportiert werden, andere haben Blinklichter oder andere elektronische Bauteile. Ich und meine Freundin stehen aber eher auf klassisches Spielzeug aus Holz, wie zum Beispiel die Hape Kinderspielküche aus Holz. So musste auch der Lauflernwagen aus Holz sein. Letztendlich wurde es der I’m Toy Lauflernwagen für damals 55 Euro.

Lauflern-Wagen
Lauflern-Wagen

EUR 71,51

Zu Amazon

Lauflernwagen mit Motorik Spielzeug

Damit das Kind am Lauflernwagen auch Interesse hat, war es uns wichtig dass auch Motorik Spielzeug angebracht ist. Beim I’m Toy Lauflernwagen gibt es davon reichlich, und das nicht nur auf der Vorderseite.

Lauflernwagen aus Holz im Test

Der I’m Toy Lauflernwagen mit Baby im Test

Wo geht´s mit dem I’m Toy Lauflernwagen hin?

Im Lauflernwagen Test zeige ich euch, was ich vom I’m Toy so halte und wie es mit der Qualität und Verarbeitung auf sich hat.

Der Aufbau

Der Aufbau des I’m Toy Lauflernwagen ist schnell und recht einfach. Die Motorik Spielzeuge sind bereits alle montiert. Es muss lediglich der Boden mit den Seitenteilen verschraubt werden. Zuletzt kommt noch die „Spielplatte“ an die Front und das war´s dann auch schon. Für den Aufbau habe ich nur 3 Minuten benötigt.

Räder: Ruhe in der Wohnung

Was mir so gar nicht gefällt sind Lauflernwagen die nur mit einfachen Holzrädern ausgestattet sind. Beim Fahren durch die Wohnung, vor allem Fliesen, macht das einen ordentlichen Krach. Beim I’m Toy Lauflernwagen haben die Räder aber ein Gummiband, damit genau das nicht passiert. Und ich kann euch sagen, es ist ruhig in der Wohnung!

Die Räder mit Gummi des I'm Toy Lauflernwagens

Dank den gummierten Räder ist in der Wohnung Ruhe angesagt

Anfangs war ich allerdings sehr skeptisch was die Räder angegangen ist. Denn die wackeln ordentlich. Später stellte sich aber heraus, das ist ganz gut so. Denn so können die Kleinen auch schon die ersten Kurven kratzen wenn sie mal den Dreh raus haben.

Mit Ablagebrett

Ob ein Buch, Kuscheltier oder sonstiges Spielzeug, bei der Lauflernhilfe von I’m Toy können dank dem Boden auch andere Sachen transportiert werden. Auf einer Fläche von 00 x 00 Zentimeter finden so einige Dinge ihren Platz. Mein Kleiner hat hier zum Beispiel seine Duplo-Tiere durch das Haus gefahren. Und wenn der Papa mal wieder lustig war, durfte er auch gleich mal selbst auf dem Lauflernwagen mitfahren.

Mit Lauflernwagen spielen

Wie bereits erwähnt war uns das Motorikspielzeug rund um den Lauflernwagen wichtig. Sofern das Kleinkind noch nicht seine ersten Schritte machen möchte, kann es sich trotzdem mit dem Lauflernwagen von I’m Toy beschäftigen.

Dazu lädt auf der Vorderseite eine vielzahl verschiedene Spielzeuge ein. Ob Drehscheibe, Spiegel, Klappbuch, Zahnräder oder das „Waschbrett“ zum Töne machen, alles ist Tag für Tag interessant. Auch seitlich gibt es etwas zu entdecken. Links befindet sich die Spieluhr, auf der anderen Seite eine Holzbahn, bei der eine Holzscheibe von oben nach unten rollt.

Kippgefahr?

Ein Lauflernwagen aus Holz hat natürlich ein wesentlich höheres Gewicht als einer aus Kunststoff. Auch der Lauflernwagen I’m Toy bringt es auf gute 5 Kg. Mag für uns Erwachsene nicht viel sein, aber für ein Baby welches nur ein paar Kilo mehr wiegt ist das schon viel. Umso wichtiger ist es also, dass der Lauflernwagen auch nicht kippt.

Durch das hohe Gewicht des Holz-Lauflernwagen kippt der I’m Toy sehr schwer. Sowohl nach vorne als auch nach hinten ist es für ein Baby quasi unmöglich ihn zu kippen. Nur zur Seite könnte es durchaus möglich sein, wobei dies bei jedem Lauflernwagen so ist. Insgesamt würde ich beim I’m Toy Lauflernwagen aber von keiner Kippgefahr ausgehen.

Was mir nicht so gefällt

Infografik: Der Griff ist zu weit in der Mitte des I'm Toy Lauflernwagen

Der Griff liegt noch vor den Hinterräder. Das Kleinkind muss seine Hände weit ausstrecken

Ich denke einen perfekten Lauflernwagen gibt es nicht. Auch der I’m Toy ist es gewiss nicht. Was mir an der Lauflernhilfe nicht so gefällt ist die Position des Griffs. Der befindet sich recht weit in der Mitte, sodass Kinder nicht zu 100 Prozent in natürlicher Haltung laufen können, da sie sonst ständig ihre kleinen Füße anschlagen würden.

Durch die Neigung nach vorne werden die Kinder durch die Gewichtsverlagerung recht schnell. Die einen oder anderen Babys die gerade Laufen lernen könnten da durchaus hinfliegen. Das hängt aber auch an dem Entwicklungsstadium des jeweiligen Kindes ab. Mein Sohn mochte das schnelle Laufen sehr. Und obwohl er schon die ein oder andere Tür und Möbel angefahren hat, Beschädigungen gab es bislang keine.

Fazit: I’m Toy Lauflernwagen aus Holz

Das I'm Toy Logo

Das Logo des Lauflernwagen „I’m Toy“

Der I’m Toy Lauflernwagen ist nicht nur ein ständiger Begleiter beim Laufen lernen, sondern auch ein neuer Spielkamerad. Das Motorik Spielzeug lädt auch zum Spielen ein wobei auch immer etwas Neues zu entdecken gibt.

Leicht wackelige, gummierte Räder lassen den Lauflernwagen aus Holz nicht nur leise durch die Wohnung fahren, später, wenn die Kleinen schon geübt sind, auch um scharfe Kurven. Dank dem hohen Gewicht ist auch ein Kippen so gut wie ausgeschlossen. Von mir gibt es eine Kaufempfehlung!

Lauflern-Wagen
Lauflern-Wagen

EUR 71,51

Zu Amazon
Überblick
Getestet am
Produkt
I'm Toy Lauflernwagen
Bewertung
51star1star1star1star1star

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.