Eigentlich haben wir nur für unseren Campingurlaub eine Baby Sitzerhöhung gesucht. Doch zwischenzeitlich benutzen wir den Roba Boostersitz bei Freunden, am Strand oder ab und zu auch im Restaurant. Was der kompakte Boostersitz von Roba kann, das finde ich im Baby Sitzerhöhung Test heraus.

Der Roba Boostersitz im Test

In der Regel hat man in den jungen Jahren unserer Schützlinge ja einen Hochstuhl zuhause. Doch geht es mal zur Oma oder ins Restaurant, steht nicht immer so ein großer Klotz zur Verfügung. Für unseren Urlaub wollten wir so viel Platz wie möglich sparen. Bei der Recherche bin ich dann auf den Roba Boostersitz gestoßen. Ich bin ganz ehrlich, an eine solche Art von Baby Sitzerhöhung habe ich niemals gedacht. Den Bewertungen und Erfahrungen anderer Käufer zufolge soll es ja was ganz tolles sein. Daher gekauft und ausprobiert.

Der Roba Boostersitz in Blau und zusammengefaltet
Zusammengefaltet und nicht aufgeblasen hat der Boostersitz eine Fläche von circa 30×24 Zentimeter

Der Roba Boostersitz gibt es in zwei verschiedene Modellvarianten 2016 und 2018. Großartige Änderungen gibt es beim neuen Modell nicht. Lediglich die Farbe ist nun Dunkelblau und die seitlichen Dreiecke sind etwas größer geworden. In diesem Baby Sitzerhöhung Test wird das 2016er Modell getestet.

Nach circa einem Jahr Nutzung kann ich nur sagen, praktisches und geiles Teil 😉

Boostersitz? Was ist das?

Ein Boostersitz ist eigentlich nichts anderes als eine Sitzerhöhung (für Babys). Der mobile Kindersitz kann an alle gängigen und vor allem stabilen Stühlen angebracht werden. Sei es ein Stuhl am Esstisch oder am Campingstuhl. Wie in unserem Fall beim Roba Boostersitz wird ein kleines Luftkissen aufgeblasen um die Sitzhöhe zu erhöhen. Mit Gurten wird der ganze Sitz dann am Stuhl befestigt.

Luftkissen in der Sitzerhöhung von Roba
Das große und stabile Luftkissen der Roba Sitzerhöhung

Verarbeitung und Qualität

Der Roba Boostersitz besteht zum größten Teil aus wasserabweisenden Canvasmaterial. Gerade im jungen Alter wenn die Sauerei bei Essen am größten ist, ist dies vorteilhaft. Alle Nähte und der Reisverschluss sind gut verarbeitet, hier gibt es nichts zu meckern. Über das Luftkissen selbst kann ich eigentlich nicht wirklich etwas sagen.

Der Reisverschluss des Roba Boostersitzes
Saubere Verarbeitung der Reisverschlüsse und der Nähte.

Für meinen Geschmack lassen sich allerdings die Gurte etwas leicht verstellen. Ist die Sitzerhöhung erst einmal angebracht, bleibt er zwar da wo er sein soll, doch für das Sicherheitsgefühl könnten sie ruhig etwas strammer zu verstellen sein.

Ob ich ein Montagsprodukt erhalten habe, oder ob es häufiger vorkommt kann ich nicht sagen. Doch der Druckknopf flog nach wenigen Schließen und Öffnen einfach ab. Ein einfacher und schneller Umtausch bei Amazon war aber kein Problem.

Die Sicherheit ist am Wichtigsten

Was bringt uns der schöne Stoff, das praktische Luftkissen oder einfach der kompakte Reisesitz, wenn die Sicherheit versagt? Zum Glück kann ich euch aber sagen, beim Roba Boostersitz brauchen wir keine Angst zu haben.

Kind sitzt im Roba Boostersitz auf einem Stuhl
Mein Sohn (18 Monate) sitzt sicher und stabil im aufblasbaren Hochstuhl.

Wir haben den Sitz sowohl bei den Großeltern an einem normalen Holzstuhl, im Campingurlaub am Campingstuhl als auch bei einem stink normalen Stappelsessel für den Garten befestigt. Und bei allen drei Stuhlarten gab es bezüglich der Sicherheit keine Probleme.

Vorsicht beim Campingstuhl

Wenn wir gerade bei der Sicherheit sind. Man sollte immer darauf achten, wie stabil der Stuhl selbst steht. Wir hatten beim Campingstuhl gleich zwei Probleme (mit dem Stuhl selbst) gehabt. Zum einen war er klappbar, zum anderen hatte er geschlossene, runde Füße (siehe Bild). Zum Zeitpunkt des Urlaubs war mein Sohn 11 Monate alt und ziemlich zappelig. Hat er nach links und rechts geschauckelt, konnte es unter anderem passieren, dass der Stuhl umkippt. Ging es von hinten nach vorne, konnte der Campingstuhl zusammenklappen. Daher ist bei solchen Stühlen zur Vorsicht geboten. Die Probleme hatten allerdings nichts direkt mit dem Roba Boostersitz zu tun.

Roba Boostersitz reinigen

Was mir beim Roba Boostersitz sehr gut gefällt ist die Materialwahl der Oberfläche. Wie es bei kleinen Babys so ist, wird nicht nur die Kleidung dreckig, sondern natürlich auch alles drum herum. Zu gut, dass der Sitz aus wasserabweisenden Canvasmaterial besteht. Roba empfiehlt den Boostersitz einfach mit einem feuchten Lappen abzuwischen.

Reinigung der Sitzerhöhung von Roba mit warmen Wasser
Der Roba Boostersitz lässt sich sehr einfach mit warmen Wasser reinigen

Doch was machen, wenn er mal stark verschmutzt ist? In die Waschmaschine würde ich die Baby Sitzerhöhung jetzt nicht unbedingt werfen. Denn ich vermute die Rückenlehne ist lediglich ein Hartkarton. Wie mir Aylin in den Kommentaren mitgeteilt hat wird in der Rückenlehne eher eine Kunststoffplatte eingelegt sein. Ihrer Erfahrung nach kann der Roba Boostersitz in der Waschmaschine gewaschen werden.

Wir haben schon mehrmals den Sitzteil, also ohne Rückenlehne, komplett im warmen Wasser gereinigt. Somit wurde er schnell wieder sauber und das Trocknen dauert auch nicht zu lange.

Bis zu welchem Alter?

Den Roba Boostersitz kann man bis zu einem Alter von 18 Monaten oder circa 15 Kg benutzen. Größere/Ältere Kinder sind dann bereits zu beweglich und könnten aus der Sitzerhöhung herausfallen.

Wann kam er zum Einsatz?

Einige Fragen sich vielleicht, zu welchen Zweck mal sich den mobilen Hochstuhl kaufen soll. Hier mal ein paar Erfahrungen:

Beim Camping

Wir haben den aufblasbaren Sitz von Roba eigentlich nur aus Platzspargründen für´s Camping gekauft. Anstatt einen normalen Hochstuhl mitzunehmen, haben wir uns dafür entschlossen. Zwar benötigt man einen stabilen Stuhl, den hatten wir aber so oder so dabei.

Der Roba Boosterstitz auf einem Stuhl befestigt
Der Roba Boosterstitz wird an der Rückenlehne und Sitzfläche stabil befestigt.

Im Restaurant

Auch im Restaurant war der Roba Boostersitz schon mehrmals im Einsatz. Obwohl man ja denkt und erwartet dass ein Restaurant ein Kinderhochstuhl zur verfügung hat, war dies leider nicht immer der Fall. Mal hatten sie keinen oder waren schon in Benutzung. Da der Boostersitz sehr kompakt ist, haben wir ihn im Urlaub zur Sicherheit immer dabei.

Bei Freunden/Bekannten

Wenn es mal einen Nachmittag zu Freunden oder Bekannten geht die keinen Hochstuhl haben, ist der Sitz ebenfalls sehr praktisch. So muss man den Hochstuhl von Zuhause nicht zwangsweise im Auto transportieren.

Fazit: Praktisch, sehr praktisch!

Während der Nutzung als auch im Baby Sitzerhöhung Test bin ich vom Roba Boostersitz sehr angetan. Egal wo man hinfährt, solange es einen normalen und stabilen Stuhl gibt, hat auch der Kleine eine Sitzgelegenheit. Dank dem aufblasbaren Luftkissen kann der Boostersitz in jede Handtasche verstaut werden und ist in wenigen Sekunden sitzbereit. Vor allem aber für den Preis, ist es meine klare Kaufempfehlung!

Überblick
Getestet am
Produkt
Roba Boostersitz
Bewertung
51star1star1star1star1star

4 Replies to “Baby Sitzerhöhung Test: Papa testet den Roba Boostersitz

    1. Hallo Murugiah. Nein dafür eignet sich dieser Boostersitz nicht. Da er auf einen normalen Stuhl befestigt wird kann ein kleines Kind nicht über die Tischkante sehen und so auch nicht anständig essen. Für den täglichen Gebrauch muss es schon ein richtiger Hochstuhl sein.
      LG Simon

  1. Hallo Simon! Ich habe deine Seite neu entdeckt und bin begeistert, danke für die vielen Tests!
    Eine Ergänzung zur Pflege des Boosterseat: Ich hatte zunächst denselben Gedanken betr. Hartkarton in der Rückenlehne. Mir ist dann aber irgenwann aufgefallen, dass die Rückenlehne trotz fleissigem Einsatz des Sitzes nicht verformt ist. Deshalb ist mir der Gedanke gekommen, es konnte eine Kunststoffplatte drin sein. Ich habe es dann einmal riskiert und den Sitz in der Waschmaschine gewaschen – ohne Probleme. Seither ist der Sitz mehrmals in der Maschine gewaschen worden und sieht immer noch aus wie neu. Kann also bedenkenlos in der Waschmaschine gewaschen werden. LG Aylin

    1. Hallo Aylin, vielen Dank für dein Feedback =)
      Du scheinst recht zu haben. Habe mir die Rückseite nochmal angeschaut und sie lässt sich stark biegen ohne zu knicken. Wird wohl tatsächlich eine Kunststoffplatte sein. Sobald der Große den Sitz mal wieder dreckig macht, werde ich sie auch mal in die Waschmaschine werfen 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.